Kreuzweg von Salmannshofen nach Affaltern

Vom Tod zum Leben - machte sich die Pfarreiengemeinschaft Biberbach/Affaltern von Salmannshofen nach Affaltern. Bei Sonnenschein und in einer in sich ruhenden Atmosphäre, konnte Jeder bei meditativem Gesang auf die vorgetragenen Impulse  eingehen.


Pfarrer Lindl erinnerte, dass früher die Toten von Affaltern nach Salmannshofen zum Friedhof getragen wurden. Diesen Totenweg wandeln wir um in einen Weg zum Leben, einen Weg auf Ostern zu. Ein Weg mit vier Stationen.

Die erste Station, der Johanneskapelle, wo Jesus angekündigt wird. Zur zweiten Station bei der Lindenmuttergottes, begegnet Maria dem greisen Simeon. Die dritte Station, an der Marienkapelle, steht Johannes mit Maria unterm Kreuz. Und schließlich die vierte Station an der Kapelle zum gegeißelten Heiland, wird Jesus gefangen genommen. Zum Abschluss erteilte Pfarrer Ulrich Lindl allen Besuchern den eucharistischen Segen.

Kapelle St. Johannes Salmannshofen
Lindenmuttergottes
Kapelle Zum gegeißelten Heiland

« zurück

Weitere Informationen

zum Download

Download: Texte vom Kreuzweg